Basiskurs // Das Enneagramm der Befreiung & der Selbstverwirklichung – Die einzelnen Samstage

 

Link zum allgemeinen Kursbeschrieb

 

  1. Samstag

Grundlegendes zum Enneagramm

  • Ursprung und Geschichte des Enneagramms.
  • Bedeutungs-Ebenen und Anwendungsbereiche des Enneagramms (v.a. Selbstbewusstwerdung, Erkennen sowohl der eigenen beeinträchtigenden Konditionierungen als auch des förderlichen Potenzials, psychische und spirituelle Entwicklung und Evolution).
  • Das System des Enneagramms:
    • a) Einheit
    • b) Die verschiedenen Strukturebenen des Enneagramms
    • c) Dreifaltigkeit: Drei Triaden mit jeweils drei Enneatypen
    • d) Die einzelnen Enneatypen (Typ 1 bis Typ 9) im Überblick
    • e) Die Bedeutung, in welchem Bereich des Enneagramms die Enneatypen sind
    • f) Die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen den Enneatypen
    • g) Die Flügelpositionen und ihr Einfluss auf den jeweiligen Enneatyp
    • h) Die drei Untertypen (selbsterhaltend, sexuell, sozial) zu jedem Enneatyp
  • Zusammenhang zwischen Enneagramm-Struktur, Körpergebieten und Gehirn-Struktur resp. Neurologie.
  • Ausblick: Zusammenhänge zwischen den Enneatypen und den essenziellen Seinsqualitäten (mehr zu den Essenziellen Seinsqualitäten finden Sie hier).
  • Grundlagen des Präsent- und Wachseins.
  • Grundlagen der Selbsterforschung.
  • Erste Selbsterfahrungen anhand auserwählter Fragestellungen.
  • Anleitung zur Anwendung und Integration des Gelernten im alltäglichen Leben.

 

  1. Samstag

Triade des Bauchzentrums

  • Enneatyp 8 (Der Machtorientierte),
  • Enneatyp 9 (Der Harmonieorientierte) 
  • Enneatyp 1 (Der Prinzipienorientierte)
  • Psychologische und spirituelle Charakterisierung:
    • a) körperlich
    • b) emotional
    • c) mental
    • d) in Beziehungen und Beruf
    • e) spirituell
  • Wie es entwicklungspsychologisch zur Ausbildung des jeweiligen Enneatyps kam, welchen Gewinn man dadurch hat und welchen Preis man dafür bezahlt.
  • Limitierungen und Entwicklungspotential (inkl. essenzielle Seinsqualitäten).
  • Die Bedeutung, in welchem Bereich des Enneagramms die Enneatypen sind.
  • Die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen den Enneatypen.
  • Die Flügelpositionen und ihre Einfärbungen auf den jeweiligen Enneatypen.
  • Die drei Untertypen (selbsterhaltend, sexuell, sozial) zu jedem Enneatyp.
  • Wie die Enneatypen 8, 9 und 1 das Es, das Ich und das Überich wiederspiegeln.
  • Wie Enneatyp 9 die Krone (Einheit und Integration) des Wahren Selbst wiederspiegelt und welche alltagsbezogene Relevanz das hat.
  • Beispiele zu den jeweiligen Enneatypen aus dem öffentlichen Leben, der Kunst, Nationen etc.
  • Selbsterfahrung:
    • a) Den jeweiligen Enneatyp in der eigenen Persönlichkeitsstruktur erkennen
    • b) Eigene Schattenseiten (Unerlöstes) pro Enneatyp eruieren
    • c) Das eigene Entwicklungspotential pro Enneatyp entdecken
    • Anwendung und Integration des Gelernten, um das eigene Wohlergehen im alltäglichen Leben zu fördern.

 

  1. Samstag

Triade des Brustzentrums

  • Enneatyp 2 (Der Liebesorientierte)
  • Enneatyp 3 (Der Erfolgsorientierte)
  • Enneatyp 4 (Der Selbstorientierte)
  • Psychologische und spirituelle Charakterisierung:
    • a) körperlich
    • b) emotional
    • c) mental
    • d) in Beziehungen und Beruf
    • e) spirituell
  • Wie es entwicklungspsychologisch zur Ausbildung des jeweiligen Enneatyps kam, welchen Gewinn man dadurch hat und welchen Preis man dafür bezahlt.
  • Limitierungen und Entwicklungspotential (inkl. essenzielle Seinsqualitäten).
  • Die Bedeutung, in welchem Bereich des Enneagramms die Enneatypen sind.
  • Die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen den Enneatypen.
  • Die Flügelpositionen und ihre Einfärbungen auf den jeweiligen Enneatypen.
  • Die drei Untertypen (selbsterhaltend, sexuell, sozial) zu jedem Enneatyp.
  • Wie Enneatyp 4 den einen Grundpfeiler des Wahren Selbst wiederspiegelt und welche alltagsbezogene Relevanz das hat.
  • Beispiele zu den jeweiligen Enneatypen aus dem öffentlichen Leben, der Kunst, Nationen etc.
  • Selbsterfahrung:
    • a) Den jeweiligen Enneatyp in der eigenen Persönlichkeitsstruktur erkennen
    • b) Eigene Schattenseiten (Unerlöstes) pro Enneatyp eruieren
    • c) Das eigene Entwicklungspotential pro Enneatyp entdecken
  • Anwendung und Integration des Gelernten, um das eigene Wohlergehen im alltäglichen Leben zu fördern.

 

  1. Samstag

Triade des Kopfzentrums

  • Enneatyp 5 (Der Erkenntnisorientierte)
  • Enneatyp 6 (Der Sicherheitsorientierte)
  • Enneatyp 7 (Der Lustorientierte)
  • Psychologische und spirituelle Charakterisierung:
    • a) körperlich
    • b) emotional
    • c) mental
    • d) in Beziehungen und Beruf
    • e) spirituell
  • Wie es entwicklungspsychologisch zur Ausbildung des jeweiligen Enneatyps kam, welchen Gewinn man dadurch hat und welchen Preis man dafür bezahlt.
  • Limitierungen und Entwicklungspotential (inkl. essenzielle Seinsqualitäten).
  • Die Bedeutung, in welchem Bereich des Enneagramms die Enneatypen sind.
  • Die Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen den Enneatypen.
  • Die Flügelpositionen und ihre Einfärbungen auf den jeweiligen Enneatypen.
  • Die drei Untertypen (selbsterhaltend, sexuell, sozial) zu jedem Enneatyp.
  • Wie Enneatyp 5 den anderen Grundpfeiler des Wahren Selbst wiederspiegelt und welche alltagsbezogene Relevanz das hat.
  • Beispiele zu den jeweiligen Enneatypen aus dem öffentlichen Leben, der Kunst, Nationen etc.
  • Selbsterfahrung:
    • a) Den jeweiligen Enneatyp in der eigenen Persönlichkeitsstruktur erkennen
    • b) Eigene Schattenseiten (Unerlöstes) pro Enneatyp eruieren
    • c) Das eigene Entwicklungspotential pro Enneatyp entdecken
  • Anwendung und Integration des Gelernten, um das eigene Wohlergehen im alltäglichen Leben zu fördern.

 

  • Abschliessende Gesamtschau aller drei Triaden und aller 9 Enneatypen in Bezug auf die eigene Persönlichkeit, deren Limitierungen und deren Entwicklungspotenzial.
  • Ausblick darauf, wie wir – Dank der durch das Enneagramm erworbenen Einsichten und mittels der psychologisch-spirituelle Selbsterforschung – uns nun systematisch (!) aus den Verstrickungen lösen und Zugang zum Wesentlichen und Wahrhaften unser selbst erlangen können. Siehe dazu: Aufbaukurs // Das Enneagramm und die Selbsterforschung als Werkzeuge der Transformation und Selbstverwirklichung

 

Link zum allgemeinen Kursbeschrieb

Informationen

Dieser Kurs umfasst vier Samstage.

Samstag, 18.08.18, 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

Samstag, 22.09.18, 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

Samstag, 20.10.18, 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

Samstag, 17.11.18, 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr

Anmeldung bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn.

Sie können sich das Wissen und die Techniken auch in Einzelstunden aneignen.

Ort Meditationsschule Basel

Kosten CHF 960

Voraussetzungen keine

 

enneagramm-diagramm

Back to Top